Erste Leutturmveranstaltung des Kreisverbandes Halle-Saalekreis e.V. war ein voller Erfolg

Im Rahmen der Bewerbung der Stadt Halle (Saale) als Standort für das „Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“ hat die Europa-Union Halle-Saalekreis e.V. zusammen mit der Stadt Halle (Saale) am 09.11.2022 zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion in das Stadtmuseum Halle eingeladen. Der Hauptgast, Herr Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Berlin, sprach an diesem Abend zu dem Thema: „Die Zukunft der EU und der Europäische Transformationsprozess“. Moderiert wurde die Veranstaltung durch den Vorsitzenden der Europa-Union Halle-Saalekreis Herrn Dr. Alexander Vogt. Darüber hinaus gab es ein Grußwort von Frau Dr. Sabine Odparlik, verantwortliche Fachbereichsleiterin der Stadt Halle (Saale), die für den Bewerbungsprozess um das Zukunftszentrum Deutsche Einheit und Europäische Transformation verantwortlich ist.

Im Anschluss an den Vortrag wurde mit dem Publikum neben aktuellen Themen des Europäischen Parlamentes und der Zukunft der Europäischen Union auch der Frage nachgegangen, was ein Zukunftszentrum in Zeiten wie diesen leisten kann. Dazu zählen die Zukunftsthemen Digitalisierung, Dekarbonisierung, Klimaschutz, demografischer Wandel sowie die Energiewende. Die anschließende Diskussionsrunde kam zum Schluss, dass die Europäische Union sowie das Europäische Parlament hier als wichtiger Impulsgeber dienen können.

Die Entscheidung, ob Halle den Zuschlag für das Zukunftszentrum erhält, wird Anfang nächsten Jahres fallen. Mehr zum Zukunftszentrum und zur Bewerbung der Stadt Halle (Saale) im Internet unter: zukunftszentrum-halle.de/

Bildquelle: Stadt Halle (Saale) / Thomas Ziegler